Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen

Großwerbetafeln, sonstige Werbeträger; Plakatierung; Verkehrsschilder / Straßenschilder / sonstige Schilder

category_icon: 
warning

Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen #A-1019

Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen Erledigt
Sehr geehrte Damen und Herren, derzeit ist die Zufahrt Stadtbad - Münzgasse durch eine Ampel geregelt. Seit dem die Zufahrt wieder über Klosterstraße - Frohnauer Gasse möglich ist und die von der Klosterstraße kommenden Fahrzeuge die Ampel im Bereich Münzgasse nicht sehen können, fahren diese dann zielstrebig Richtung Bergkirche. Von dort kommen dann ebenfalls Fahrzeuge die eigentlich grün haben. Es ist dadurch schon zu mehren gefährlichen Situationen gekommen. Vielleicht ist eine Änderung der Beschilderung möglich. Danke
Geographische Koordinaten

Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen #A-1018

Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen Erledigt
Sehr geehrte Damen und Herren, ich beziehe mich in meiner neuen Meldung auf ein vorheriges Anliegen Nr #A-950 in welchem ich die Parksituation im Bereich Bergstraße im Ortsteil Buchholz und das Aufstellen von Verkehrszeichen als für mich fraglich bezeichnete. In meinem Anliegen hatte ich um Information gebeten, wie ein Parkplatzkonzept für die Anwohner im Bereich Bergstraße umgesetzt werden soll. Diese Frage ließen Sie unbeantwortet. Vielmehr teilten Sie mir mit, dass auf Grundlage einer Entscheidung durch das Landesamt für Straßenbau die beschilderung geändert wurde, da offensichtlich gegen geltende Regelungen der StVO wiedrholt verstoßen wurde. Persönlich kann ich diese Auffassung nicht teilen, da nach Rücksprache mit der Ortspolizeibehörde die Parksituation eigentlich klar war. Ebenso teilten Sie mir mit, dass die neue Beschilderung durch eine Festbeschilderung ersetzt werden soll. Dies ist bis dato nicht geschehen (und immerhin über 3 Monate her). Aus diesem Grund hier einige Fragen, welche ich durch die Stadt Annaberg geklärt haben möchte: 1. Wie soll die zukünftige Parkplatzsituation an meinem Wohnort gestaltet werden? Es sollte hier einige Änderungen geben, wie mir Herr Schmidt selbst mitgeteilt hat. Gerne wäre ich auch bereit Geld für einen Anwohnerparkplatz zu zahlen. 2. Wieso ist bis heute keine Festbeschilderung erfolg und warum interessiert es die Stadt nicht, dass durch die temporäre Beschilderung seit über 3 Monaten der Gehweg genauso blockiert ist, als würde ein PKW darauf parken? 3. Warum erfolgt keinerlei Dialog mit den ansässigen Bewohnern, obwohl nicht nur von mir bereits mehrere Eingaben an die Stadt erfolgt sind? 4. Wie kann es sein, dass auf Zuruf einer Anwohnerin ständig Strafzettel verteilt wurden ohne den Ursachen für die schlechte Situation auf den Grund zu gehen? (Anmerkung: Strafzettel gab es längere Zeit nicht mehr, jedoch hat sich die Parksituation seither deutlich verschlechtert!) Gerade in Anbetracht der in den Wintermonaten zunehmend schwieriger werdenen Situation wäre ich für eine bürgernahe und faire Lösung sehr dankbar. Beste Grüße
Geographische Koordinaten

Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen #A-1013

Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen Erledigt
Liebe Stadtverwaltung, ich beglückwünsche Sie recht herzlich. Wieder einmal haben Sie es geschafft, die autofahrenden Anwohner der Münzgasse 3 zu verärgern. Wie bitte sollen wir zu unserem Grundstück kommen? Der Weihnachtsmarkt wird aufgebaut und unsere Zufahrt über den Markt ist gesperrt. Warum gelingt es Ihnen nicht, gleichzetig zur Marktsperrung die Einbahnstraßenregelung an der Bergkirche aufzuheben? Beim letzten Bauernmarkt hat es doch (ausnahmsweise?) auch mal geklappt. Mit freundlichen Grüßen M. Bamberg
Geographische Koordinaten

Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen #A-999

Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen Erledigt
Sehr geehrte Damen und Herren es ist vielleicht nicht die richtige Kategorie, aber eine Kategorie "Weihnachtsmarkt" gibt es nicht. Es ist wohl geplant, zum Weihnachtsmarkt die Große Kirchgasse zu sperren, wie bei Fabulix. Ich halte es für bedenklich, dieses Konzept umzusetzen. Es ist schließlich Weihnachtszeit und da kann keiner erwarten, dass die Weihnachtseinkäufe vom Kätplatz runtergeschleppt werden, und es sind hier nicht drei Tage, sondern drei Wochen. Denken Sie bitte auch an die Bürger der Stadt Annaberg-Buchholz. Außerdem bekommt mancher Besuch, der vielleicht nicht mehr gut zu Fuß ist. Denken Sie bitte auch an Familien mit kleinen Kindern. Wie soll eine junge Mutti ihr Kind und die Einkäufe vom Kätplatz nach Hause bekommen? Für Anlieger sollte es möglich sein einzufahren. Wenn doch komplett gesperrt werden soll so möchte ich Sie bitten, wenigstens die Zufahrtsmöglichkeit über die Mittelgasse zur Unteren Badergasse zu belassen. Die Anwohner der Unteren Badergasse und Nutzer des Parkplatzes Ecke Badergasse/Kupferstraße benötigen diese Zufahrt. Die Zufahrt über die Kupferstraße ist bei Schnee nicht sichergestellt, dass haben die letzten Winter gezeigt. Außerdem sollten nach der täglichen Schließung des Weihnachtsmarktes abends den Anwohnern der Kirchgasse die Einfahrt wieder gestattet werden. Zu den offiziellen „Lieferzeiten“ dürfte der einfache Bürger auf Arbeit sein. Bitte bedenken Sie auch, dass Pflegedienste ihre Kunden erreichen, Rettungsdienste an den Einsatzort gelangen und die Feuerwehren ungehindert überall hinkommen müssen. Das ist schon in den letzten Jahren und mangelnder Schneeberäumung eher fraglich gewesen. Straßensperrungen ziehen automatisch einen noch mangelhafteren Winterdienst nach sich. Auch die geplanten Betonbarrieren die vor dem Markt platziert werden sollen, sind hier nicht dienlich. Wie wird dort dann Schnee beräumt? Fährt dort dann jeden Tag ein Radlader den Schnee fort? Außerdem wird die Kirchgasse i.d.R. von den Kräften der Feuerwehr oder Polizei „von unten“ befahren. Vielleich können Sie wenigstens eine „Schikane“ ausbilden, die ein langsames durchfahren zulässt, aber einen Anschlag verhindern kann. Dass die Betonsperren nur wenig Schutz bieten, ist den Verantwortlichen hoffentlich bekannt (s. ARD-Mediathek). Wenn dann womöglich noch Eisglätte auf Granitpflaster dazukommt, werden die Steine vermutlich zum Puck und somit selbst zur Gefahr und nicht Schutz. Hier könnte langfristig evtl. eine ausfahrbare Polleranlage helfen. Dass dürfte wohl aber dieses Jahr nichts mehr werden. Ich hoffe auf eine bürgerfreundliche Umsetzung. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen
Geographische Koordinaten

Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen #A-986

Plakatierung, Schilder, Verkehrszeichen Erledigt
Sehr geehrte Damen und Herren, in den letzten Tagen ist uns vermehrt aufgefallen, dass beim Ein- und Ausfahren auf das Gelände der SB-Tankstelle Robert-Blum-Str. 33 die StVO nicht beachtet wird. Das betrifft zum einen Autofahrer, welche stadtauswärts fahrend über die doppelt durchgezogene Sperrlinie nach links zur Tankstelle abbiegen. Hierbei kommt es auf der linken Spur der Robert-Blum-Straße jedes Mal zu riskanten und verkehrsgefährdenden Fahrmanövern, da der laufende Verkehr komplett ausgebremst und oftmals ohne zu blinken über die doppelt durchgezogene Sperrlinie auf das Tankstellengelände abgebogen wird. Es wird damit auch der Gegenverkehr gefährdet! Heute Früh gegen 7:50 Uhr kam es beinahe zu einem Zusammenstoß zwischen uns und einem aus der Tankstelle ausfahrenden Auto. Hierbei bog ein Auto aus der Tankstelle heraus nach links über die doppelt durchgezogene Sperrlinie auf die Robert-Blum-Straße ab. Wir fuhren stadteinwährts den Berg herunter und logischerweise schnitt der Verkehrsteilnehmer damit unseren Weg. Da wir solche Vorfälle in den letzten Wochen vermehrt beobachten mussten und auch ein paar Mal Leidtragende dieser riskanten Manöver waren, möchten wir Sie bitten, in diesem Bereich verstärkt auf die Einhaltung der StVO zu achten bzw. falls es nicht in Ihre Zuständigkeit fällt, dies an die zuständigen Behörden weiterzuleiten. Möglicherweise kann man den Betreiber der Tankstelle und der Lackiererei auch darauf hinweisen ihre Kunden zu sensibilisieren oder durch eine bauliche Änderung an der Robert-Blum-Straße die Situation entschärfen. Vielen Dank! MfG Fam.
Geographische Koordinaten