Winterdienst

Winterdienst im öffentlichen Verkehrsbereich (Straßen und Gehwegen); im Bereich von Garagen- und Gartenanlagen, Parks, Grünflächen usw.; im Bereich von kommunalen bebauten Grundstücken, Schulen, Kitas und Sportanlagen

category_icon: 
Snowflake

Winterdienst #A-1087

Winterdienst Erledigt
Der Bäckerberg in Frohnau wurde seit gestern, den 16.02. nicht gestreut bzw. beräumt. Auf diesem kleinen gepflasterten Berg ist seit gestern eine Eisschicht. Ich verstehe nicht, warum es nicht mögkich ist, den Berg einmal frei zu machen. Von den Hauseigentümern wird ja schließlich auch verlangt, die Fußwege zu beräumen bzw. zu streuen.
Geographische Koordinaten

Winterdienst #A-1082

Winterdienst Erledigt
Warum ist es nicht möglich, auch im Winter, den Park rund um den Schutzteich sauber zu halten. Es könnte ja mal der Splitt entfernt werden, da ja keine Schneemassen zu bewältigen sind.Der Splitt ist eine Rutschgefahr und außerdem sieht es einfach nur dreckig aus. Viele Touristen kommen vomn Kätplatz dort entlang, und sehen die kuputten Müllbehälter und den Dreck überall. Es ist kein schönes Bild was sich die Stadt da selbst gibt.
Geographische Koordinaten

Winterdienst #A-1072

Winterdienst Erledigt
Sehr geehrte Damen und Herren, Bitte Am Pfarrlehn im OT Kleinrückerswalde streuen lassen alles vereist auch Weg vom Pfarrlehn bis Gehweg Joachimsthaler Straße Zahlreich Fußgänger unterwegs Vielen Dank
Geographische Koordinaten

Winterdienst #A-1066

Winterdienst Erledigt
Werte Damen und Herren. In der Nacht vom 10.01.2018 zum 11.01.2018 fielen die Temperaturen unter Null und die Strassen und Wege waren früh gegen 6 Uhr gefährliche Rutschbahnen.Winterdienstfahrzeuge waren nicht zu sehen,weder in Annaberg noch in Buchholz.Sind die Menschen ,die zur Arbeit müssen,es nicht wert gestreute Wege vorzufinden ?Unsere Arbeit beginnt doch nicht erst Mittag. Im Umkehrschluss ist der Radweg mit Splitt (worüber sich alle Skater und Boardfahrer besonders freuen) abgestreut, obwohl Hinweisschilder mit der Aufschrift:Kein Winterdienst ! aufgestellt sind.Welcher Sinn steckt den hinter solcher Handlungsweise ? Der Verantwortliche hat wahrscheinlich eine hohe Fachkompetenz,einfach nur schade.!
Geographische Koordinaten

Winterdienst #A-1052

Winterdienst Erledigt
Dies betrifft das gesamte Stadtgebiet: grundsätzlich finde ich (im Gegensatz zu manch Kritikern hier) das neue Konzept, weniger Tausalz, vollstens eine gute Idee. Es muss nicht immer und überall Tausalz geschleudert werden, schon gar nicht auf Wegen und Gassen. Allerdings muss man den Einsatz von Streugut und Tausalz differenzierter einsetzen: Splitt ist nicht bei jeder Witterung eine Lösung, gerade jetzt bei ständigen Frost- und Tauwechsel, wo lediglich gegen gefrierender Nässe/Reif oder zur Prävention gestreut wird. Die Fahrbahnen sind im Grunde frei und die Steinchen liegen lose auf der Straße und werden durch Verkehr aufgeschleudert (übrigens müssen Diese auch mal zwischendurch wieder weggekehrt werden). Bei derzeitiger Witterung ist das reine Salz/Sole die bessere Lösung . Splitt eignet sich am Besten bei richtigen Dauerfrost und fester Schneedecke, dann aber möglichst ohne Zugabe von Tausalz, da das ständige Mischen beider Komponenten wiederum nur eine Mulmbildung hervorruft. Das allerwichtigste als Voraussetzung ist übrigens das ordentliche Räumen, und das in voller Fahrbahnbreite !! In Vergangenheit wurde leider vielerorts nur notdürftig „durchgepflügt“ und dafür übermäßig Streugut geschleudert....einfach Schwachsinnig !!
Geographische Koordinaten

Winterdienst #A-1048

Winterdienst Erledigt
Ich bitten um Mitteilung welche Körnung des Streugutes im Stadtgebiet zur Anwendung kommt und welchen Zweck ,außer der Kostenminimierung, verfolgt wird. Stimmt es ,daß eine Anweisung besteht die Winterdienstfahrzeugen nach 16.00 Uhr das Ausrücken untersagt (Anweisung Herr D.) ??? Am Sonntag 2.Advent war der Zustand der Johannisgasse unter aller Würde (Eisglätte). So schlecht war der Winterdienst noch nie. Mit Salz und einem Streufahrzeug (Mulicar war im Einsatz), welches der Straßenbreite entspricht wäre das zu verhindern gewesen.
Geographische Koordinaten

Winterdienst #A-1047

Winterdienst Erledigt
Ich bitten um Mitteilung welche Körnung des Streugutes im Stadtgebiet zur Anwendung kommt und welchen Zweck ,außer der Kostenminimierung, verfolgt wird. Stimmt es ,daß eine Anweisung besteht die Winterdienstfahrzeugen nach 16.00 Uhr das Ausrücken untersagt (Anweisung Herr D.) ??? Am Sonntag 2.Advent war der Zustand der Johannisgasse unter aller Würde (Eisglätte). So schlecht war der Winterdienst noch nie. Mit Salz und einem Streufahrzeug (Mulicar war im Einsatz), welches der Straßenbreite entspricht wäre das zu verhindern gewesen.
Geographische Koordinaten

Winterdienst #A-1046

Winterdienst Erledigt
Der Schatz im Salzsee Wenn`s draussen wieder schneit, dann ist die schönste Zeit...........auch in Annaberg-Buchholz. Annaberg, die Weihnachtsstadt, sie darf sich mit Stolz so nennen. Aber was ist mit dem Schnee passiert ? Kaum fällt die erste Schneeflocke, rückt eine Armee von Winterdienstfahrzeugen aus, um die Stadt in eine Salzpiste zu verwandeln. Daß die Straßen freigehalten werden müssen, leuchtet ja auch Jedem ein. Keine Frage, ich habe Respekt vor den Leuten, die diese Arbeit machen müssen, mit diesen Schichten. Aber....an den Stellen, wo sich riesige Pfützen bilden, oder auch Salzseen, muß sich der brave Bürger schon vorsehen, daß er nicht von oben bis unten „geduscht“ wird. Es ist schon ärgerlich wenn man sich die Kleidung versaut, von den Salzflecken an den Schuhen ganz zu schweigen. Warum wird die eklige Pampe nicht weggeschoben, wenn der Schnee aufgetaut ist ? Warum wird noch mehr gesalzen ? Beispiel AOK: Straße der Einheit. Auf dem Fußweg und teils auch auf der Straße, könnte man nach dem Schatz im Salzsee tauchen. 2. Beispiel: die Brücke von Buchholz nach Annaberg; ( gegenüber Löwe ) Diesen Fußweg sollte der Bürger lieber meiden, stattdessen den Gegenüberliegenden benutzen. Oft werden Fußwege mit dem Schneematsch zugeschoben, so daß der Bürger nicht mehr weiß,wo er noch laufen soll.Auf der Fröbelstraße hat man sogar die Haltestange für die Fußgänger zugeschoben und es interessiert keine Sau. Aber als wäre das nicht genug, werden auch noch die letzten Parkplätze mit Schneematschhäufen gefüllt. Ältere oder gehbehinderte Menschen haben die Arschkarte, wenn Sie auf so einer Salzpiste den Autos ausweichen müssen, Überhaupt, das Laufen im Salzmatsch gleicht einer Balanceübung oder Hochleistungssport. Sie können in der ekligen Schmierseife sogar ausrutschen und stürzen. So ist es auf der Badergasse geschehen. Eine alte Dame lief auf der Straße, weil der Fußweg nur schwer passierbar war, und mußte einem Auto ausweichen. Sie wollte in den Schneematschhaufen hineintreten und blieb darin stecken, weil Sie einfach zu schwach war. Sie wäre ohne Hilfe nicht da rausgekommen. Ein vorbeilaufender Mann und ich halfen ihr da raus. Da platzt Einem die Hutschnur, wenn man sowas sieht. Ob es einem Anzug und Schlipsträger ,oder den eleganten Damen,wohl gefallen würde, wenn die edle Kleidung von einer Salzdusche verziert wird.......? Es sollte vielleicht mal darüber nachgedacht werden, wie man Tausalz vernünftig einsetzt. Übrigens: Split auf einer festgetretenen Schneedecke, wäre auch eine Option, zumindestens auf den Fußwegen............ Beispiel Oberwiesenthal........ der Weihnachtswichtel Noch eine Frage : Wann wird Schutzkleidung aus Gummi an die Bürger ausgegeben ?
Geographische Koordinaten

Winterdienst #A-1045

Winterdienst Erledigt
Ich hatte genau das letztes Jahr schon ein, einmal bemängelt. Ich sehe auch dieses Jahr keine Änderung. Warum wird die Haltestange an der Fröbelstraße in Buchholz schon wieder zu geschoben ? Wie bitteschön, soll man sich bei Glätte dort festhalten ? ? ? ?
Geographische Koordinaten