Straßen, Wege, Plätze

Straßenunterhaltung/Mängel an Straßen und Gehwegen; Straßenunterhaltung/Mängel an Mauern, Straßenbeleuchtung, Gully (Bau) usw.; Lichtsignalanlagen

category_icon: 
road

Straßen, Wege, Plätze #A-406

Straßen, Wege, Plätze Archiv
zum gemeldeten Anliegen Baustellen, Baumängel #A-330 vom 15.03.2016 - 20:27 Uhr Mittlerweile sind wieder 3 Moante ins Land gegangen und an der Ecke tut sich immernoch nichts! Gerade nachts ist, durch die unzureichende Beleuchtung, eine Gefahrensituatition entstanden. Wann passiert da nun etwas?
Geographische Koordinaten

Straßen, Wege, Plätze #A-403

Straßen, Wege, Plätze Archiv
Sehr geehrte Damen und Herren, der Zustand der Waldschlößchenstraße ist eine Zumutung für alle Anwohner. Die Straße wird seit Jahrzehnten nur geflickt und eine Sanierung wäre dringend notwendig. Die Waldschlößchenstraße ist mit Abstand eine der schlechtesten Straßen in Annaberg-Buchholz, kaum vorstellbar in einer gut bewohnten Gegend.
Geographische Koordinaten

Straßen, Wege, Plätze #A-395

Straßen, Wege, Plätze Archiv
Unbefestigte Randstreifen sind große Unfallgefahr Eine sehr große Unfallgefahr stellen unbefestigte Randstreifen auf verschiedenen Straßen z. B. von denen von Geyersdorf Richtung Mildenau im Erzgebirgskreis dar. Durch die Spuren in den Randstreifen kann man deutlich erkennen, das viele Fahrzeuge in diese geraten und dann gefährlich in die Gegenfahrbahn ausbrechen können. Besonders tiefe Absätze gibt es in den Geyersdorfer Kurven. Die dort eingebrachten Gummimatten in die Randstreifen sind sehr stark (etwa 20 cm) abgesunken und stellen eine sehr große Unfallgefahr dar, wenn jemand dort mit den Vorderrad hineingerät. Daher sollten diese Gefahrenstellen zeitnah beseitigt werden. Unfallgefahren durch Sichtbeeinträchtigung durch Gras, -und Baumwuchs Sichtbeeinträchtigungen durch Gras,- oder Baumwuchs oder Anpflanzungen an Einmündungen und Kreuzungen oder auch bei Kreisverkehr-Inseln stellen eine große Unfallgefahr für alle Verkehrsteilnehmer, aber auch für Fußgänger und kleine Kinder dar. Diese Gefahren könnten aber ganz leicht durch Freischneiden dieser Bereiche entschärft werden. Zudem sollten in Zukunft dort keine Anpflanzungen (z. B. Karlsbader Straße zur B101, Straße der Einheit gegenüber BSZ) erfolgen, die größer als kleine Kinder sind und somit zu Sichtbeeinträchtigungen führen. Die Verantwortlichen für Straßenverkehr der Stadt sollten daher alle Einmündungen und Kreuzungen dahingehend überprüfen und nicht erst etwas unternehmen, wenn es zu einem Unfall gekommen ist. Gute Sichtverhältnisse an Kreuzungen verbessern den Verkehrsfluss, verhindern Auffahrunfälle und erhöhen die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer. Wenn man z. B. am Theaterplatz links in Richtung Wilischstraße abbiegen will, versperren große Sträucher die Sicht nach rechts zur Schlösselbrücke. Daher muss man stark abbremsen und fast stehenbleiben, so dass die Gefahr besteht, dass jemand auffährt. Wenn diese Sträucher entfernt werden, hat man gute Sicht auf die Fahrzeuge, die unter der Brücke entgegenkommen. Man kann daher viel ungefährdeter und zügiger nach links abbiegen. Der nachfolgende Verkehrsfluss verbessert sich und auch die Gefahr eines Auffahrunfalls reduziert sich deutlich. Ich hoffe, dass ich letztmals auf die Gefahrenquellen durch Sichtbeeinträchtigungen durch Gras,- und Baumwuchs an Kreuzungen hinweisen muss und dass das Problem, auf das ich auch schon in den vergangen Jahren immer wieder hingewiesen habe, demnächst ohne kritische Hinweise der Bürger und unbürokratisch und im Selbstlauf durch die dafür Verantwortlichen der Stadtverwaltung gelöst wird. Schlaglöscher sollten schnellstens beseitigt werden Die Schlaglöscher auf der Hans-Witten -, Hans-Hesse-Straße und „Am Haltepunkt“ sollten schnellstens beseitigt werden, da diese nicht nur für die Kraftfahrzeuge aller Art eine unnötige Belastung sind, sondern auch für Krad-, und Radfahrer eine Unfallgefahr darstellen.
Geographische Koordinaten

Straßen, Wege, Plätze #A-375

Straßen, Wege, Plätze Archiv
Sehr geehrte Damen und Herren, ich schreibe Ihnen im Namen der 11 Anwohner und 2 Garagen-Anlieger der "Jöhstädter Straße 24" in Annaberg. Die "Jöhstädter Straße 24" zweigt an einem öffentlichen Wirtschaftsweg von der befestigten "Jöhstädter Straße" ab. Die "Jöhstädter Straße" wird nun bald saniert, was wir sehr begrüßen. Wir stellen uns nun aber die Frage, ob unser Wirtschaftsweg dabei ebenfalls Beachtung findet, denn er ähnelt eher einem Waldweg als einer öffentlichen Straße. Eine witterungsbeständige Befestigung ist unbedingt von Nöten! Wir bekommen bereits Beschwerden der Post, welche sich weigert, den oft total aufgeweichten Weg zu befahren. Hinzu kommen Probleme mit dem Krankentransport, da zwei Anwohnerinnen behindert sind. Ich bitte Sie, mit mir einen Termin zur Ortsbesichtigung zu vereinbaren. Mit freundlichen Grüßen
Geographische Koordinaten